Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

ProductCompliance

 

Referenten

Hier können Sie mehr zu unseren Referenten erfahren. Die Referenten sind alphabetisch gelistet.

Joachim Bischof
Joachim Bischof (48) ist Leiter Product Compliance bei Festo AG & Co. KG und dort zentraler Ansprechpartner zu allen nationalen und internationalen Regelwerken und „Zulassungen“ bezogen auf Produktsicherheit und Funktionale Sicherheit. Joachim Bischof ist seit 1982 bei Festo.
Nach verschiedensten Tätigkeiten in Vertrieb und Produktmanagement wurde er 2001 mit der Leitung des Projektes „Umsetzung der ATEX Richtlinie bei Festo“ betraut und kam so zum ersten Mal in Kontakt mit einer Richtlinie nach dem New Approach.
In seiner Funktion Leitung Corporate Product Compliance ist er heute mit seiner Abteilung verantwortlich für die Bereitstellung aller notwendiger Informationen, die die Übereinstimmung der Festo Produkte, Organisation und Prozesse mit den für den Marktzugang verpflichtenden Produktsicherheitsregelwerken und Regelwerken für Produkte der Funktionalen Sicherheit sicherstellen. Er initiiert Organisationsanpassungen und Prozesse, die das Ziel einer rechtskonformen Organisation im Festo Konzern zum Ziel haben.

Es zählt zu seinen Kernaufgaben, die Einhaltung geltenden Rechts bezogen auf Produktsicherheit und Funktionale Sicherheit auch unter wirtschaftlichen Aspekten sicherzustellen.
Peter Buck
Dipl.-Ing. (FH) Peter Buck ist seit 1994 Inhaber des Ingenieurbüros pb. Nach einer Ausbildung zum Mechaniker und einem anschließenden Maschinenbau-studium gründete er das Ingenieurbüro. Schwerpunkte der Tätigkeiten bilden das Erstellen von Risikobeurteilungen und Betriebsanleitungen für alle Sparten des Maschinenbaus. Ergänzt werden diese Tätigkeiten durch individuelles Coaching zum CE-Prozess.
Ehrenamtlich engagiert er sich als stellvertretender Vorsitzender der Themengruppe Produktkonformität des Ausschusses Normpraxis (ANP-PGP) und im erweiterten Führungskreis des ANP-Stuttgart.
Prof. Dr. Claudius Eisenberg
Prof. Dr. Claudius Eisenberg ist Professor für Wirtschaftsrecht und Rechtsanwalt. Zu seinen Tätigkeits- und Forschungsgebieten gehören insbesondere das Produkthaftungs- und das Produktsicherheitsrecht.
Von 2008–2009 war Prof. Eisenberg als Berater und stv. Leiter des im Rahmen des Rechtsstaatsdialogs zwischen Deutschland und China durchgeführten Rechtsberatungsprogramms in Peking tätig.
RA Jens-Uwe Heuer-James
Rechtsanwalt Jens-Uwe Heuer-James ist seit dem 1. Dezember 2011 für die Luther Rechtsanwalts-gesellschaft mbH in Hannover tätig. Als Partner berät er dort unter anderem zu Fragen von Produktsicherheit und Produkthaftung. Er bearbeitet zum Beispiel Themen wie das neue Produktsicherheitsgesetz und die Produkthaftung USA, außerdem Fragen zur EG-Maschinenrichtlinie. Heuer studierte an der Universität Hannover und hat 1996 seine Zulassung erhalten. Für die tekom betreut er im WebForum Mitgliederanfragen zu rechtlichen Themen. Darüber hinaus engagiert er sich im Beirat für Normen und im Beirat für die Fachzeitschrift ‚technische kommunikation‘, für die er auch Beiträge verfasst.
Stephan Jegl

Stephan Jegl ist 48 Jahre und Diplom-Ingenieur im Bereich Maschinenbau.
Seit 2008 ist Herr Jegl bei der Marquardt GmbH tätig, davor war er Projektleiter und Warranty Manager bei deutschen, französischen und amerikanischen Automobilzulieferern.
Seit 2010 ist er Manager "Gewährleistung und weltweite Feldbeobachtung" und leitet den ZVEI Arbeitskreis „Schadteilanalyse Feld“.

Gerhard Lierheimer

Studium E-Technik und technischer Leiter Doku- und Übersetzungsdienstleistung.
Ab 2000 Geschäftsführer SL innovativ GmbH. Stellv. Vorsitzender RL-Ausschuss VDI 4500. Mitarbeit in AK Technische Dokumentation VDMA.
Öffentlich best. und vereid. Sachverständiger für TD - Mitglied Prüfungsausschuss IHK.
Befasst sich seit vielen Jahren mit internationaler Dokumentation (EU, Russland, USA, Brasilien, China).

RA Andreas Reuter
Andreas Reuter ist Rechtsanwalt und war seit 1985 als Syndikus in der Zentralabteilung Recht der Robert Bosch GmbH, Stuttgart, u.a. zuständig für die Beratung in Produktrisikofällen sowie die Koordination der produkthaftungsrechtlichen Compliance in der Bosch-Gruppe.
Andreas Reuter studierte Rechtswissenschaften in Freiburg und Genf. Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt 1981 war er für die EVT Energie- und Verfahrenstechnik GmbH, Stuttgart, tätig, die internationale Großprojekte im Bereich der Energie- und Versorgungstechnik abwickelt. 1985 trat er in die Zentralabteilung Recht der Robert Bosch GmbH ein. 1990 war Andreas Reuter für sechs Monate bei der Robert Bosch Corporation, Chicago, USA. Von 1990 bis 1993 war er für die Vertriebskoordination des Bosch-Geschäftsbereichs Hydraulik und Pneumatik verantwortlich. Von 2007 bis 2010 hat er eine weltweite, dezentrale Compliance-Organisation für die Bosch-Gruppe entwickelt und deren Aufbau koordiniert. 

Nach seinem Eintritt in den Ruhestand konzentriert er sich nunmehr auf die Weitergabe seines Wissens durch Lehraufträge an der Hochschule Pforzheim im Bereich Technikrecht sowie der German Graduate School of Management & Law, Heilbronn im Bereich Vertragsmanagement, und durch Lehrbücher, Veröffentlichungen, Lehrgänge sowie Vorträge in den Bereichen Produkthaftung und Compliance.

1.7.2014 Eintritt als Of Counsel bei Reusch Rechtsanwälten, Berlin – Saarbrücken, mit den Schwerpunkten Produkthaftung, Compliance und Vertragsmanagement.
RA Jochen Schweickhardt

Jochen Schweickhardt ist 44 Jahre und Rechtsanwalt. Er hat in Tübingen Jura studiert mit Schwerpunkt Arbeitsrecht.
1998 bis 2001 war er als Personalreferent bei der Marquardt GmbH in Rietheim-Weilheim tätig.
Seit 2002 ist Herr Schweickhardt Leiter Corporate Legal & Compliance der Marquardt-Gruppe und seit 2011 Of Counsel bei Schrade & Partner Rechtsanwälte.