Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Pressemitteilung zur tekom-Messe

Aussteller aus 27 Ländern auf der Jahrestagung 2017

 (Stuttgart, 12. Oktober 2017) Am 24. Oktober startet in Stuttgart die tekom-Jahrestagung. Besucher erwartet nicht nur ein umfangreiches Vortragsprogramm zu Grundlagen und Trends in der Technischen Kommunikation. Bis zum 26. können sie dort auch eine Messe besuchen, auf der 154 Aussteller aus 27 Ländern neue Produkte und Dienstleistungen für die Technische Kommunikation zeigen.

2017 veranstaltet der Fachverband tekom bereits zum vierten Mal seine Jahrestagung im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS), einem Teil der Messe Stuttgart. Von Beginn an konnten die Organisatoren die Zahl an Tagungsteilnehmern und Messebesuchern steigern. So waren es 2016 etwa 4.500 Personen, 2015 lag die Zahl bei etwa 4.200.

Für die Attraktivität der Jahrestagung und ihres englischsprachigen Teils, der „tcworld conference“, sorgt nicht nur das umfangreiche Programm mit etwa 250 Vorträgen, Workshops und Tutorials. Besuchermagnet ist auch die Messe mit Softwareherstellern und Dienstleistern aus der ganzen Welt. Sie bietet Fachleuten aus der Technischen Kommunikation, vorrangig Technischen Redakteuren aus nahezu allen Industriebranchen, eine einmalige Gelegenheit für einen umfassenden Marktüberblick.

Die Angebotsschwerpunkte in den Messehallen C1 und C2 liegen auf Autorensystemen, Katalogerstellung, Lokalisierung und Übersetzung, Projektmanagement, Publishing-Lösungen, Redaktions-/Content-Management-Systemen, Risikomanagement, Technischer Illustration und Terminologiemanagement. Zudem bieten die Aussteller Dienstleistungen und Beratungen für Technische Redaktionen. An einem eigenen Messestand zeigen Hochschulen aus Deutschland und Österreich, wie sich Berufseinsteiger und Redaktionsprofis qualifizieren können. In einem separaten Vortragsteil stellen eine Reihe von Ausstellern ihre Neuheiten und Dienstleistungen näher vor. Bislang umfasst das Programm 79 Tool-Präsentationen, jede Präsentation dauert etwa 45 Minuten.

Im Mittelfoyer zwischen der Messehalle C1 und C2 befindet sich der Messestand der tekom. Der Verband zeigt dort zahlreiche Fachpublikationen und informiert über seine aktuellen Mitgliederangebote. Ebenfalls im Mittelfoyer ist der „Treffpunkt Karriere“ angesiedelt. Messebesucher und Tagungsteilnehmer können sich dort auf den aktuellen Stand bringen, was der Verband für die Aus- und Weiterbildung leistet. Zum Treffpunkt gehört auch ein Stellenmarkt, auf dem Unternehmen während der Tagung Stellenangebote aushängen können.

Im ICS-Foyer befindet sich die „Associations World“, zu der sich bislang elf Branchenorganisationen und drei Dienstleistungsunternehmen angemeldet haben. Die internationale Plattform bietet die Chance, auf kleinem Raum Experten für Technische Kommunikation, Übersetzung und Lokalisierung aus Europa und Asien zu treffen.

Auf der Messe finden Besucher alles, was sie an Unterstützung für die verschiedenen Arbeitsschritte der Technischen Kommunikation benötigen. Entsprechend vielfältig ist die Besucherstruktur. Hauptsächlich handelt es sich um Technische Redakteure, vermehrt kommen aber auch Fachleute und Führungskräfte für Übersetzung, Terminologie, Lokalisierung, Technische Illustration, Informations- und Wissensmanagement sowie Entwicklung und Service ins ICS. Nahezu alle industriellen Branchen sind vertreten.

Alles Weitere zur Messe sowie zum Vortragsprogramm ist unter http://tagungen.tekom.de/h17 abrufbar.

Zusätzliche Pressetexte zur Jahrestagung sowie Pressemitteilungen von Ausstellern stehen auf dieser Seite bereit: http://tagungen.tekom.de/h17/presse/

Über tekom Deutschland

Die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V. ist der deutsche Fachverband für Technische Kommunikation. Als größter Fachverband für Technische Kommunikation in Europa repräsentiert tekom Deutschland rund 8.500 Mitglieder, die in der Technischen Kommunikation oder in anderen Bereichen der Informationsentwicklung und des Informationsmanagements tätig sind.

Der Fachverband versteht sich als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch, fördert die Aus- und Weiterbildung sowie die Professionalisierung seiner Mitglieder. Die Verbandsarbeit wird von 180 Ehrenamtlichen und zehn Mitarbeitern der Geschäftsstelle geleistet.

Ansprechpartner für die Presse

Gregor Schäfer, Tel. 0711 65704-54, g.schaefer@tekom.de, www.tekom.de

Pressemitteilung als PDF