Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Ovidius GmbH

SCHNELL Motoren profitiert von PI-Mod

Ovidius und die SCHNELL Motoren AG, Hersteller von Blockheizkraftwerken, haben gemeinsam eine Lösung für den Maschinen- und Anlagenbau entwickelt: die Engineering Edition. Die Lösung basiert auf dem Redaktionssystem TCToolbox und wurde gezielt für diesen Industriezweig optimiert. Im Fokus steht der Einsatz von PI-Mod, das als Standardinformationsmodell in dieser Branche gilt.

Autorin Martina Schmidt, Ovidius GmbH

Die offene Architektur von TCToolbox erlaubt es, beliebige Informationsmodelle zu nutzen. Der Einsatz von PI-Mod war so ohne aufwendige und daher kostenintensive Entwicklungsarbeiten möglich. Das war ausschlaggebend für die Entscheidung des Allgäuer Maschinenbauers zu Gunsten der Kooperation mit Ovidius. Das herstellerneutrale Informationsmodell PI-Mod deckt alle wichtigen semantischen Informationsstrukturen der Branche für Anwender- und Serviceinformationen ab.

Bei der Konzeption des Systems hat Ovidius besonders großen Wert darauf gelegt, die Anforderungen und Prozesse im Dokumentationsalltag eines Maschinen- und Anlagenbauers zu verstehen und zu berücksichtigen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – zusätzlich zu den Standard-Features von TCToolbox bietet die Engineering Edition

  • ein leistungsfähiges Variantenmanagement, natürlich inklusive Autorenunterstützung
  • die Möglichkeit, Zuliefererdokumentation ohne Nacharbeiten einzubinden
  • die nahtlose Integration der Dokumentation mit Software-Oberflächentexten und mit dem Hilfesystem auf der Maschine
  • die generische Anbindung an Drittsysteme, zum Beispiel ERP-Systeme, und an den elektronischen Ersatzteilkatalog, zum Beispiel Easy­Browse
  • die zielgruppenspezifische Generierung von Wartungstabellen, Arbeitsmittel-/Verbrauchs- und Ersatzteillisten
  • Unterstützung beim normenkonformen Dokumentieren: Berücksichtigung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, des DIN Fachberichts 146 und der ANSI Z535.6 (Warnhinweise)
  • Review-Publikationen zur Unterstützung interner Korrekturläufe: die Anzeige von Inhaltsdifferenzen (Einfügungen, Löschungen, Verschiebungen), Variantenfiltern, Help-Ids oder auch internen Verfahrensanweisungen

Die Engineering Edition ist eine Standardlösung und kann daher mit wenigen Konfigurationsschritten bei beliebigen Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt werden. Auf Wunsch sind selbstverständlich auch kundenspezifische Erweiterungen möglich.

Halle 1, Stand 108

www.ovidius.com

 

Zurück