Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

oneword GmbH

Terminologie in Echtzeit

Ihr Terminologieprojekt wurde erfolgreich in die Tat umgesetzt. Ihre Terminologie ist als mehrsprachige Datenbank angelegt und wird im Unternehmen aktiv verwendet. Zeit, die Beine hochzulegen und das Ergebnis zu bewundern? Weit gefehlt! Nach der Terminologiearbeit ist vor der Terminologiearbeit.

Autorin Jasmin Nesbigall, oneword GmbH

Unantastbare Terminologie?

Ihre Niederlassung beschließt, dass eine Benennung nicht mehr verwendet werden soll, um sich stärker von der Konkurrenz abzugrenzen. Ihre IT-Abteilung weist darauf hin, dass mehrere Oberflächentexte veraltet sind. Ihre Benennungen sind nach Projekten unterteilt, sollen jetzt aber nach Fachgebieten sortiert werden. Und schon stehen Sie vor einer neuen Terminologie-Herausforderung: Soll die aufwendig angelegte Datenbank wirklich nochmals umstrukturiert werden?

Was anfangs wie ein neues Terminologie-Großprojekt erscheint, lässt sich durch den Einsatz geeigneter Technologien leicht umsetzen: Durch gefilterte Exporte können vorhandene Daten beispielsweise in eine neu strukturierte Datenbank umgezogen werden. Die Verwendung von Zusatzsoftware ermöglicht darüber hinaus das gezielte Löschen oder die Batchverarbeitung Ihrer Daten, zum Beispiel die Umbenennung von Fachgebieten. Aktualisierungen lassen sich somit schon in wenigen Schritten in die Tat umsetzen.

Effiziente Verwaltung

Doch auch wenn keine großen Umstrukturierungen geplant sind, ist die regelmäßige Kontrolle und Pflege der Terminologie unabdingbar. Sind zwischenzeitlich eventuell Dubletten in der Datenbank entstanden? Wird die vorgegebene Schreibung wirklich eingehalten? Durch die unternehmensweite Bereitstellung der Terminologie können alle Mitarbeiter in den Prüf- und Kontrollprozess eingebunden werden. Ungereimtheiten in der Datenbank fallen schneller auf und können in einem abgestimmten Workflow behoben werden. Und dies dank serverbasierter Datenbanken immer in Echtzeit. Denn Terminologie – so wie Sprache insgesamt – lebt und kann sich ändern.

Deshalb meißeln wir bei oneword Ihre Terminologie auch nicht in Stein, sondern legen sie in einer flexiblen und zukunftsfähigen Datenbank an, auf die Sie bei Bedarf jederzeit per Browser zugreifen können.

Sie möchten mehr über effizientes Terminologiemanagement erfahren? Besuchen Sie uns an unserem Messestand oder im Internet. 

Standnummer: F01, im Foyer

www.oneword.de

 

Zurück