careerHUB

 

Vortragsprogramm careerHUB

Durchstarten und hoch hinaus: mit dem tekom careerHUB geht es schneller!


Bitte beachten Sie auch die Flyer vor Ort mit dem aktuellen Programm.

 

Dienstag

 

ZeitVortragReferent
10:00 - 10:05 UhrBegrüßungDoris Deichselberger

 

 

 

 

 

 

 

10:05 - 12:00 Uhr

 

Hochschule forscht

Schreibschwächen mithilfe der regelbasierten Sprache verringernLena Padeken, HS Hannover
Digitaler Nachwuchs - How we built a botHenning Fritzinger, HS Hannover
Übersetzerisches Feingefühl und IT-Kompetenz  (mit Studierenden)Konrad Brust, HS Anhalt
Screen Recording: Post-Edition maschineller ÜbersetzungChuan Ding, HS Anhalt
Visuelles Instruktionsdesign für ein Museum

Julia Fuchs, Benjamin Mewes

HS Merseburg

Schnellstart-Anleitungen

Pis Bsdurrek

HS Merseburg

Achtung! Heißgetränke sind heiß! Signalwörter in WarnhinweisenConstance Richter, HS Aalen

DokU-Lab – Technische Dokumentation trifft Usability

Durch den Einsatz von qualitätssichernden Usability-Methoden werden Produkte und Dokumentationen langfristig verbessert. Hohe bzw. gute Benutzungsfreundlichkeit ist Grundvoraussetzung für die Akzeptanz jeglicher Produkte. In unserem Vortrag stellen wir eine Prozessbegleitung anhand verschiedener Teilprojekte und unter Einbeziehung der verwendeten Usability-Methoden vor.

Das Teilvorhaben DokU-Lab im Rahmen des Forschungsprojekts Grenzland Innovativ Schleswig-Holstein PLUS unterstützt insbesondere KMU in der Region Schleswig-Holstein. Dabei ist es unser Ziel wir einen Beitrag zur Optimierung des Wissenstransfers sowie zu einer nachhaltigen Dokumentationserstellung innerhalb der Unternehmen leisten.

 

Sonja Ruda / Dragana Sobot / Benjamin Fazio, HS Flensburg
Visualisierungen von InformationsarchitekturenEvelyn Heller / Nergis Kuru / Sissi Closs, HS Karlsruhe
Design einer Content Strategy mit agiler ProjektdurchführungJana Frisch / Christina Salwitzek / Janina Berger, HS Karlsruhe
Perfomance-Vergleich von SketchEngine und TaaS bei ihrem Einsatz für monolinguale TerminologieextraktionMaria Steinfeld, Uni Mainz
12:00 - 14:00 Uhr Pause

 

 

14:00 - 16:00 Uhr

 

Firmenpräsentationen

STAR AG
ascodo
Stadler
Rheinmetall
reinisch
TCTrainNet
Diploma Hochschule
engineering people
15:00 - 16:00 UhrWie überzeugen Sie in 60 Sek.: Wer sind Sie, was bieten Sie, für welchen Arbeitgeber sind Sie der/die Richtige?Lidija Müller-Vodusek
16:00 UhrWrap-UpDoris Deichselberger
16:15 - 18:00 UhrJunge Technische Redakteure tauschen sich ausJaqueline Probian

 

Mittwoch

 

ZeitVortragReferent
10:00 - 10:05 UhrBegrüßungDoris Deichselberger

 


10:05 - 11:00 Uhr

 

Aus- und Weiterbildung

tekom-Qualifizierungsberatung

Die tekom-Qualifizierungsberatung verknüpft Ihre Berufserfahrungen der Vergangenheit mit Zukunftsplänen in der Technischen Kommunikation und ist der erste der drei Bausteine Beratung, Qualifizierung, Prüfung. Auch wenn die tekom-Website bereits umfassend über die Qualifizierungsberatung informiert und der Fragebogen viele Fragen und Fakten bündelt, bleiben ein paar Herausforderungen, die dieser Kurzvortrag veranschaulicht: Wie schätzen Sie Ihr Vorwissen richtig ein? Wie läuft das Beratungsgespräch ab? Wie können Sie sich darauf vorbereiten? Und was gewinnen Sie durch das Gespräch?

 

Dominik Benz, tekom Dokupreis / Thewald
tekom-Qualifizierungsberatung / Nutzen als BerateneHelene Kwedi-Penda, HS Aalen

Fachkommunikation und Design: Erweiterte Berufsbilder für Technische Redakteure

Fachkommunikation und Design: Erweiterte Berufsbilder für Technische Redakteure Die hohe Expertise Technischer Redakteure in verständlicher Kommunikation, Qualität und Prozessen ist eine wichtige Basis für erfolgreiche fachliche Kommunikation in Wirtschaftsunternehmen. Hier reicht die Palette beruflicher Möglichkeiten vom Requirements Engineering über Prozess- und Qualitätsmanagement bis hin zu Unternehmenskommunikation, Marketing und PR sowie Informationsdesign. In diesem Beitrag werden einige dieser Job-Profile vorgestellt, die für Technische Redakteure ein interessantes Job-Enrichment darstellen können.

 

Florian Halm, Donau-Universität Krems
tekom ZertifizierungsprüfungCornell Alschner, tekom Prüfer / Von Ardenne GmbH

 

11:00 - 12:00 Uhr

Firmenpräsentationen

STAR AG

ascodo
Stadler
12:00 - 14:00 Uhr Pause


14:00 - 15:00 Uhr

 

Firmenpräsentationen

Rheinmetall
reinisch
TCTrainNet
Diploma Hochschule
engineering people


15:00 - 16:00 Uhr

 

Karrierepfade






Quereinstieg in den TraumberufFranz Steiner, AVL List / tekom Österreich
Mein Weg in die SelbständigkeitJan Oevermann, plusmeta
Wie tickt ein technischer Redakteur?Patricia Heichele, HS Aalen
HR über die Schulter geschaut: wie nehmen Sie erste Hürden? Warum dauern Bewerbungsprozesse manchmal lange?Lidija Müller-Vodusek
16:00 UhrWrap-UpDoris Deichselberger

 

 

Donnerstag

 

 

ZeitVortragReferent
10:00 - 10:05 UhrBegrüßungDoris Dreichselberger


10:05 - 12:00 Uhr

 

Firmenpräsentationen

STAR AG
ascodo
Stadler
Rheinmetall
reinisch
TCTrainNet
Diploma Hochschule
engineering people
12:00 - 13:00 Uhr Pause



13:00 - 15:00 Uhr

Technische Übersetzer: Nutzen und Synergien der doppelten Qualifikation in Technischer Kommunikation und Übersetzung

Sprachliche und technische Kenntnisse, die Fähigkeit zum zielgruppengerechten Formulieren und Toolkenntnisse bilden die Grundlage sowohl für die Technische Kommunikation als auch für die Technische Übersetzung. In der Praxis erweist es sich oft als Vorteil, wenn man in beiden Tätigkeitsfeldern zu Hause ist und über den eigenen Tellerrand hinausblicken oder sogar beide Tätigkeiten ausführen kann. In dieser Silent Conference sollen anhand von kurzen Erfahrungsberichten und Beispielen der Nutzen und die Synergien einer doppelten Qualifikation aufgezeigt werden.

Angela Fieguth, AG TÜ / Kerstin Grotheer, Siemens Mobility GmbH
Erfahrungen mit der TCLocDoppelqualifikation der Universität StrasbourgSabine Schmähl, Université Strasbourg
Freiberufler: NetzwerkenAzadeh Eshaghi, eshaghi consulting
Berufsbild: Als TR das breite Berufsspektrum und die Weiterbildungsmöglichkeiten für TR erklärenPia Halim, tekom / Putzmeister AG

Frauen in der TD: Empower yourself, empower others - Karriereentwicklung für Frauen in der Übersetzung und technischen Dokumentation

Zu wenige Frauen im Management? Fehlende Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Die Ungleichbehandlung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt ist ein Fakt. Doch was können Frauen selber unternehmen, um sich in einem nicht immer karrierefreundlichen Umfeld weiterzuentwickeln und dabei auch die Arbeitssituation anderer Frauen proaktiv zu verbessern?
Dieser Vortrag stellt praktische Ideen und Ansätze vor, die eigene Karriereentwicklung im Übersetzungsbereich selbstbestimmt zu gestalten und so auch Kolleginnen und anderen Frauen in der Branche zu stärken.

Anja Höfs, Women in Localization / lengoo GmbH
Sich bewerben ist wie flirten. 5 Gründe es sportlich und leicht, wenn auch nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.Lidija Müller-Vodusek
15:00 UhrWrap-UpDoris Deichselberger


Moderation:

Doris Deichselberger, Karriere Coach, Bewerbungsberaterin und Leiterin des Steinbeis Beratungszentrums „Change Management & Business Coaching’“

Frau Deichselberger steht für Fragen an ihrem Stand im careerHUB zur Verfügung.